Standorte des
Herz- und Gefäßzentrums:

an der Klinik Immenstadt

Im Stillen 3
87509 Immenstadt
Tel: 08323/910-8950

am Klinikum Kempten

Robert-Weixler-Straße 50
87439 Kempten/Allgäu
Tel: 0831/530-2217

Herzkatheter Team Immenstadt

Das engagierte pflegerische Team des ersten südwestdeutschen Hybridoperationssaals.

Moderne, leistungsfähige Medizin erfordert innovative Medizintechnik. Der erste Hybridoperationssaal im südwestdeutschen Raum mit dem Hybridherzkatheter von Siemens macht vieles möglich. Unter anderem Hybrideingriffe, bei denen Operationen mit Katheter gestützten Eingriffen kombiniert werden.  Die sonst üblicherweise nur an Hochleistungs- oder Universitätskliniken vorhandene Ausstattung erlaubt besonders schonende und zugleich sichere Behandlungsmethoden. Neben der technisch innovativen Ausstattung ist das Herzkatheterlabor auch personell gut aufgestellt. Unter der pflegerischen Leitung von Daniela Stahl ist das Herzkatheter Team rund um die Uhr für die Patienten aktiv: Schrittmacherimplantationen, Herzkatheteruntersuchungen, PTCA Aufdehnungen, Einsatz von Stents, Entnahme von Myokard-Biopsien, Eingriffe bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit etc. Eine intaraortale Ballonpumpe (IABP) steht für schwerstkranke Patienten im kardiogenen Schock zur Verfügung.  

Herzkatheter Team Kempten

Das engagierte Pflegeteam der Herzkatheter-/Elektrophysiologielabore und des kardiologischen Funktionsbereiches des Klinikums Kempten.

In den Herzkatheterlaboren des Klinikums Kempten stehen neben moderner Röntgentechnik seit 2010 auch neueste Computermappingtechnologie zur Verfügung. Mit Hilfe dieser Systeme können nach Einführung von Elektrodenkathetern in das menschliche Herz die Verursacher der Herzrhythmusstörungen aufgefunden und eine anschließende Verödung (Ablation) ermöglicht werden. Daneben werden hier aber auch neueste Herzschrittmacher und Defibrillatorsysteme implantiert.

Ein besonderes Gewicht liegt aber auch auf Herzkatheteruntersuchungen mit der Darstellung und ggf. Aufdehnung verengter Herzkranzgefäße und der Implantation von Koronarstents. Aber auch Rechtsherzkatheteruntersuchungen und Probeentnahmen aus dem Herzmuskel gehören ins Routineprogramm. Für schwerstkranke Patienten mit unzureichender Herzleistung steht eine intraaortale Ballonpumpe und  für Notfälle eine externe mechanische Herzdruckmassageeinrichtung zur Verfügung. Am Klinikum Kempten steht bereits seit 1993 ein Team aus einem Kardiologen und einer erfahrenen Herzkatheterpflegekraft rund um die Uhr zur Behandlung kardialer Notfälle/Herzinfarkte im Herzkatheterlabor zu Verfügung. Das in den vergangenen  Jahren unter Leitung von Frau Gabriele Meyr geformte Pflegeteam bewährt sich hierbei immer wieder neu sowohl in den vielgestaltigen Anforderungen der täglichen Routine als auch der Notfallversorgung.

Die zur zeitnahen und gezielten Diagnosestellung unverzichtbare kardiologische Funktionsabteilung mit ihrem breiten Leistungsangebot (Transösophageale und transthorakale Echokardiographie, Stressechokardiographie, Spiroergometrie, Fahrrad- und Laufbandergometrie; Kipptischuntersuchungen; Langzeit-EKG und –Blutdruckmonitoring; Schrittmacher-, ICD und -CRT Kontrollen, Belastungs-Einschwemmkatheteruntersuchungen) wird ebenfalls  vom Pflegeteam des Herzkatheterlabors organisiert und betreut.

Leitung des Herzkatheter Teams

Daniela Stahl - Gesamtleitung
Manuela Heller - Bereichsleitung Kempten
Frau Selig - Bereichsleitung Immenstadt

27.–28. Februar 2015 Gesundheitszentrum Immenstadt - Festvortrag 27.2.2015 im Fürstensaal der...

Sekretariat Kempten

Tel: 0831/530-2217

E-Mail: kempten(at)hgz-oa.de

Sekretariat Immenstadt

Tel: 08323/910-8950

E-Mail: immenstadt(at)hgz-oa.de