Spezielles Leistungsspektrum an der Klinik Mindelheim

Die Klinik Mindelheim bietet zur nicht invasiven Bildgebung am Herzen Untersuchungen mit Kernspintomografie an. Dies ergänzt die ebenfalls an der Klinik angebotene Darstellung des Herzens mit Mehrzeilen-Computertomografie, Echokardiografie (inklusive Stressecho) sowie die invasive Diagnostik (Herzkatheteruntersuchung und -therapie mit Ballondilatation und Stent). Unser Ziel ist es, den am wenigsten invasiven Weg auszuwählen für die Diagnostik und Therapie Ihrer Herz- oder Gefäßerkrankung.

 

Untersuchungsverfahren

Herzkatheteruntersuchung
Die Herzkatheterdiagnostik ermöglicht eine detaillierte Darstellung der Herzkranzgefäße und deren Veränderungen. Zudem können Messungen zur Funktion von Herzkammern und Herzklappen durchgeführt werden. Bei kritischen Verengungen der Herzkranzgefäße durch Arteriosklerose, wenn Schmerzen in der Brust (Angina pectoris) oder die Gefahr eines Herzinfarktes bestehen, kann über einen Herzkatheter das betroffene Blutgefäß behandelt und eine Gefäßstütze (Stent) eingesetzt werden. Sollte eine Herzklappe in ihrer Funktion eingeschränkt sein, so kann die Katheterdiagnostik wesentliche Informationen dazu beitragen, ob und in welchem Umfang eine Herzklappenoperation notwendig wird.

Herz-MRT - Kernspinuntersuchung des Herzens
Zur Kernspintomografie muss der Körper in eine Röhre mit einem sehr starken Magnetfeld gebracht werden. Das Verfahren ist nicht von Strahlenexposition belastet. Es liefert einzigartige Information über die Funktion, die Pumpleistung und den Durchblutungszustand des Herzens und kann große Gefäße (Hauptschlagader, Halsschlagader, Nieren-/Beinarterien) in hervorragender Qualität darstellen.

Herz-CT - Herz-Computertomografie
Die Herz-CT-Untersuchung erlaubt es, verkalkte und nicht verkalkte Auflagerungen in den Herzkranzgefäßen (Plaques) und Engstellen festzustellen und schonend eine nichtinvasive Diagnose der Herzkranzgefäßkrankheit zu erhalten, erfordert aber die Anwendung von Röntgenstrahlen.


Diagnostik und Therapie

Diagnostik und Therapie der koronaren Herzkrankheit, akute sowie chronische Krankheitsbilder (akutes Koronarsyndrom, Herzinfarkt, stabile Angina pectoris)

  • Herzkatheterabteilung mit Ballonangioplastie (PTCA) und Stentversorgung
  • Angiolabor für DSA und Ballonangioplastie(PTA)/Stenting peripherer Gefäße
  • Mehrzeilen-Computertomographie für schonende Herzbildgebung (Herz-CT)
  • Computergestützte Ergometrieeinheit (ambulant und stationär)
  • Anwendung sämtlicher Akuttherapien, einschließlich Thrombolyse und Behandlung mit GIIb/IIIa-Antagonisten
  • akute Therapie der schweren Lungenembolie mit modernen Thrombolytika
  • Stressechokardiographie (dynamisch und pharmakologisch)
  • Kardio-MRT

Diagnostik von Patienten mir Herzklappenfehlern und Herzerkrankungen

  • hochauflösende moderne Echokardiographie (M-Mode, B-Mode, Farbduplex, PW/CW-Doppler)
  • Ösophagusechokardiographie (TEE) mittels multiplaner Sonde
  • Spiroergometrie
  • Spiro-Stress-UKG

Arrhythmiediagnostik

  • 12-Kanal-EKG
  • Langzeit-EKG
  • Event-Recorder
  • intrakardiale elektrische Stimulationskatheter (Vorhofstimulation)
  • elektrophysiologische Spezialuntersuchung und Katheterablation (in Kooperation)
  • Kipptischuntersuchung

Therapie des Vorhofflimmerns

  • medikamentöse Differentialtherapie
  • medikamentöse und elektrische Kardioversion
  • Anwendung spezieller Schrittmachersysteme mit Präventions-Algorithmen
  • Hybrid-Therapie Katheter-Ablation (in Kooperation)

Herzschrittmacher-Therapie

  • Notfall-Herzschrittmachertherapie
  • qualitätskontrollierte Herzschrittmacherimplantation aller Ein- und Zweikammersystem, in Zusammenarbeit mit unserer chirurgischen Abteilung
  • Schrittmacherambulanz mit Nachsorge für Aggregate der Firmen Biotronik, Medtronic, St. Jude, Guidant, Vitatron, Telectronics
  • ICD-Nachsorge nach Rücksprache

Diagnostik und Therapie bei Patienten mir schwerster arterieller Hypertonie und Gefäßkrankheiten

  • Diagnostik von Endorganschäden
  • Farbdoppler und Duplexsonographie der Nierenarterien
  • DSA der Nierenarterien
  • andokrinologische Diagnostik
  • angiologische Diagnostik
  • Doppler-Duplex-Sonographie aller peripheren und zerebralen Arterien, einschließlich intrakranieller Gefäße
  • CT-Angiographie der Aorta und der großen Gefäße DSA (digitale Subtraktionsangiographie arteriell)
  • Phlebographie

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.